Unser diesjähriges Stück war...


Komödie in 3 Akten von Ralph Wallner, Wilhelm-Köhler-Verlag, München


In diesem  Schwank muss Romanschreiberling Ignaz Igel ein und denselben Tag immer wieder aufs Neue erleben. Er scheint gefangen zu sein in einer Zeitschleife. Tag für Tag tauchen die gleichen Personen in seiner entlegenen Behausung auf, die er wegen eines Kreuzleidens nicht verlassen kann und legen die immer gleichen Handlungsweisen an den Tag.

Allen voran der hinterlistige Bierbrauer und Bürgermeister Hopfmoser, der Ingaz die Himmelschlüsselwiese seiner verstorbenen Frau abkaufen will, um darauf ein Gemeindehaus zu errichten. Unterstützung erfährt dieser dabei vom arroganten Rosser Flori, der zu allem Überfluss auch noch um die Hand von Ignaz´ Tochter Hanni anhält. Und sogar sein bester Freund Fons scheint den Heimatdichter zum Verkauf drängen zu wollen. Als wäre das nicht genug bekommt er von seiner Schwägerin und Haushälterin Emerenz täglich Breznknödl zum Mittagessen serviert. Schnell muss Ignaz einen Ausweg aus diesem Schlamassel finden, ansonsten droht er allmählich dem Wahnsinn zu verfallen.

 


Die Rollen und Darsteller

Ignaz Igel armer Schriftsteller und Witwer Helmut Willmerdinger
Emerenz Ignaz' Schwägerin und Hauserin Bettina Bernecker
Hanni Igel Ignaz' Tochter Theresa Kölbl
Rosser Flori reicher Pferdebauer Franz Richter jun.
Fons Nichtstuer und Lausbub Franz Eisner
Hofmoser Bierbrauer und Bürgermeister Wolfgang Lehner
Gschaftlingerin neugierige Kirchenchorleiterin Marina Blumenstingl
Betbichlerin kurzsichtige Dorfratschn Veronika Bumberger